NEU! Der Psoas und seine viszeralen Verbindungen

Manuelle Diagnose und Behandlung

In diesem dreitägigen Workshop werden wir uns mit der manuellen Untersuchung und Behandlung des Psoas beschäftigen. Aus der Anatomie wissen wir, dass dieser Muskel für die Bewegung unserer Beine zuständig ist und nicht für die Bewegung des Rückens. Aber trotzdem spielt der Psoas eine wichtige Rolle innerhalb der räumlichen Dynamik im Inneren des Rumpfes. Er beeinflusst das Krümmungsverhalten der Wirbelsäule und den Flüssigkeitsaustausch zwischen den Bandscheiben der Lendenwirbelsäule und den an sie grenzenden Schichten.

Wir werden uns mit den wichtigsten Faszienverbindungen des Psoas beschäftigen, um seine Rolle  zu verstehen, die er als zentraler Kreuzungspunkt zwischen der Biomechanik des Bewegungsapparats und der Organe spielt. Ida Rolf nannte den Psoas „ the crossroad of the motormechanics and the viscera.

Im Kurs werden wir die folgenden Themenbereiche in Theorie und Praxis behandeln:

  • Die räumliche Wechselwirkung zwischen der Muskelaktivität des Psoas und der Bewegung der Nieren, die von der Aktivität des Zwerchfells verursacht wird
  • Die Adhäsionen zwischen der posterior gelegenen Schicht des Bauchfells und den anterioren Schichten der Psoas-Faszie und der Nieren-Faszie
  • Die  Rolle  des Fetts und des Bindegewebslagers für die Stabilisierung innerhalb des retroperitonealen Raums
  • Die Verbindungen zwischen Teilen des Verdauungstrakts und des Psoas (Schwerpunkt Dickdarm)
  • Die direkte Verbindung der transversalen Faszie der Bauchmuskulatur zur Vorderseite der Wirbelkörper im Bereich der Lendenwirbelsäule
  • Der knöcherne Rahmen und die zugehörigen Bänder im Beckenraum (Schwerpunkt Verbindungen zwischen Steißbein, Sitzknochen und Kreuzbein)

Der Schwerpunkt des Unterrichts liegt auf der Behandlungspraxis. Jeder einzelne Behandlungsschritt wird mit relevanten manuellen Tests eingeführt, jede einzelne Anwendung wird praktisch demonstriert, bevor wir sie aneinander üben. Wir werden die Behandlungsschritte diskutieren, die Ida Rolf vor vielen Jahrzehnten gelehrt hat, als sie den Raum, durch den der Psoas verläuft, in den Mittelpunkt ihres Konzepts stellte. Und wir werden ihren Zugang zum Psoas mit der Arbeit von Ludwig Schmitt vergleichen, dem Begründer der reflektorischen Atemtherapie. Anschließend wenden wir uns neuen manuellen Techniken zu, die sich auf Psoas major, Psoas minor und die benachbarten Organe richten (Schwerpunkt Niere).

Ergänzend experimentieren wir mit einem neuen Typus von Übungen, die der Aktivierung des Psoas dienen.Unsere Vorgehensweise zielt auf eine profunde Wirkung tiefliegender Strukturen, will aber  präzise und subtil vorgehen, um Rücksicht auf die verletzlichen Schichten des Beckenraums zu nehmen.

Sowohl die manuelle Behandlungstechnik als auch der Übungsteil lassen sich neben der Prävention bei einer Reihe von Dysfunktionen einsetzen:

  • Zur Behandlung von Dysfunktionen im Bereich des Beckens,  vor allem der Hüfte, der Knie und der Sprunggelenke
  • Zur Behandlung von speziellen Bandscheiben Problemen im Bereich der Lendenwirbelsäule
  • Zur Verbesserung  der Koordination beim Gehen.

Vorbereitung: Lektüre des Kapitels spezielle Psoas-Techniken in: Praxishandbuch Faszienbehandlung, 4. Auflage, Elsevier München 2018, Seite 211-216.


Ihr Dozent

Peter Schwind

   Peter Schwind, Dr. phil. HP

Dr. phil., HP Peter Schwind, Rolfer® und Heilpraktiker, hat seine Ausbildung am von Ida Rolf begründeten Rolf Institute of Structural Integration® in…
Mehr über Peter Schwind

  Termin

Freitag, 17.09.2021
- Sonntag, 19.09.2021

(3 Tage)
Deutsch
Wenn Sie eine Übersetzung ins Englische wünschen, können Sie uns das im Registrierungsformular mitteilen. Wir können nicht dafür garantieren, aber wir geben unser Bestes!
615,00 €
Zahlungseingang bis zum 06.08.2021

Tanztendenz
5. Etage
Lindwurmstr. 88
80337 München
Deutschland